Rezepte ausprobiert |

Ausprobiert: Granola selber machen!

Ausprobiert: Granola selber machen!>
                                </div>
                                <div style=

In der Früh esse ich am liebten Porridge oder Müsli bzw. Granola. Meine Liebe zu Granola habe ich durch MyMüsli entdeckt. Doch da leckere und gesunde Müslis nach einiger Zeit doch meinen Studenten-Geldbeutel strapaziert haben und ich immer wieder gehört habe, wie einfach man sich selbst Granola machen kann, habe ich es ausprobiert.

Walnuss-Granola

Zutaten:

  • 325g Haferflocken
  • 80g Walnüsse
  • 100g Kokosöl
  • 125ml Honig
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Ofen auf 160 °C vorheizen.

Kokosöl in einem Topf schmelzen lassen. Walnüsse grob hacken.

Haferflocken, Walnüsse, Kokosöl, Honig, Zimt und Salz mit einem Kochlöffel in einer großen Schüssel vermengen.

Auf einem Blech mit Backpapier flach ausbreiten und 10 Minuten bei 160 °C Ober-/ Unterhitze backen lassen. Dann das Granola etwas durchrühren und für weitere 10 Minuten backen lassen.

Schoko-Granola

Zutaten:

  • 325g Haferflocken
  • 100g Kokosöl
  • 125ml Honig
  • 2 TL Back-Kakao
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Auch hier den Ofen auf 160 °C vorheizen.

Kokosöl in einem Topf schmelzen lassen.

Haferflocken, Kokosöl, Honig, Kakaopulver und Salz mit einem Kochlöffel in einer großen Schüssel vermengen.

Auf einem Blech mit Backpapier flach ausbreiten und 10 Minuten bei 160 °C Ober-/ Unterhitze backen lassen. Dann das Granola etwas durchrühren und für weitere 10 Minuten backen lassen.

Tipp:

Das Granola ist etwa 1-2 Monate haltbar. Die Rezepte reichen jeweils für ein mittleres Einmachglas. Es schmeckt besonders gut mit Milch oder Joghurt und frischem Obst oder Beeren.

Hier könnt Ihr das Kokosöl finden, das ich immer benutze.

Fazit:

Das Granola hat super lecker geschmeckt. Leider war es etwas bröseliger und feiner als ich es von Supermarkt Granola gewohnt bin. Beim nächsten mal werde ich einfach etwas mehr Honig verwenden und ausprobieren, ob sich dadurch die Haferflocken zu noch größeren und knusprigeren Klümpchen verbinden. Selbstgemachtes Granola ist eine super leckere Alternative zu Granola aus dem Supermarkt. Ihr könnt Euch das Granola genau nach Euren Vorstellungen zusammenstellen. So könnt Ihr die verschiedensten Nüsse oder getrockneten Früchte und verschiedene Gewürze verwenden, um ein Granola genau nach Eurem Geschmack zu zaubern. Es ist super schnell und einfach gemacht und die ganze Küche duftet während des Backens. Beim nächsten mal werde ich etwas weniger Haferflocken verwenden, damit sich die Haferflocken zu noch größeren und knusprigen Klümpchen verbinden.

Wer schreibt hier?

Hallo! Mein Name ist Steffi, ich bin 22 Jahre alt und Studentin der Rechtswissenschaften. Kochen und Backen sind meine zwei liebsten Hobbys und am liebsten probiere ich neue Rezepte aus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Durch das Absenden des Kommentar-Formulars erlaube ich pc-crafter.de die Speicherung meiner Daten.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Namen, E-Mail, Kommentar sowie Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.
Weiters weise ich Sie darauf hin, dass beim Kommentieren ihre gehashte (=verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit gegebenenfalls Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.
Süßigkeiten, Backen, Rezepte und mehr auf SugarStore.de, 2019