Cookie Dough selber machen – Der neue Trend aus den USA!

Cookie Dough selber machen – Der neue Trend aus den USA!

Jeder kennt es aus seiner Kindheit: Wer hat nicht schon einmal beim Kekse-/Plätzchenbacken den Löffel abschlecken oder vom Teig naschen dürfen? Das brachte eine Amerikanerin jetzt auf eine Idee. Ein Geschäft, wie eine Eisdiele. Doch statt dem Eis gibt es die verschiedensten Sorten und Geschmäcker von rohem Keksteig („Cookie Dough„). Genießen kann man den Cookie Dough wie Eis in Kugelform in kleinen Waffeln oder Bechern mit verschiedenen Toppings.

Nun ist der Weg nach New York leider nicht der Nähste und in Deutschland lassen sich bislang noch keine Geschäfte finden, die diesem Trend folgen. Ihr könnt den Cookie Dough aber ganz einfach selber machen! Dazu müsst Ihr nur einige wichtige Faktoren beachten.

Aber roher Keksteig ist doch gefährlich?

Haben uns nicht schon unsere Mütter vor der süßen Versuchung gewarnt? Roher Teig verursacht Bauchweh und Übelkeit, so sagt man. Keksteig besteht grundsätzlich aus Butter, Mehl, Zucker und Ei. Da der Teig nicht gebacken wird, sondern roh verzehrt wird, werden mögliche Bakterien, die auf der Eierschale sitzen und in den Teig gelangen, nicht abgetötet. Es besteht die Gefahr sich mit Salmonellen anzustecken. Doch nicht nur dir Eier bergen Gefahren. Auch das Mehl kann verunreinigt sein. Durch den Backprozess von Kuchen, Kekse und anderem Gebäck werden mögliche Bakterien normalerweise abgetötet. Überspringt man diesen Schritt, können die Bakterien im Teig überleben und man nimmt sie mit dem Keksteig auf. Es müssen für die Zubereitung also spezielle Lebensmittel verwendet werden, um die Gefahr einer Salmonellen-Vergiftung auszuschließen.

Die Lösung dieses Problems ist aber ganz einfach. Um den leckeren Keksteig herzustellen, kann man pasteurisierte Eier benutzen. Diese kann man auch zu Hause selbst herstellen, was allerdings nicht ganz einfach ist. Viel einfacher sind schon pasteurisierte Eier, die in flüssiger Form verkauft werden. Es gibt pasteurisierte Volleier oder jeweils nur das Eigelb oder das Eiweiß. Beim Pasteurisieren werden Lebensmittel kurzfristig erhitzt. Es werden alle Keime abgetötet, dabei aber nicht der Geschmack oder die Konsistenz des Lebensmittels verändert. Das möglicherweise verunreinigte Mehl könnt Ihr durch hitzebehandeltes Mehl ersetzen. (siehe: Stern.de)

Cookie Dough selber machen – So geht’s:

Benutzt Ihr diese Zutaten für Euren Keksteig, könnt Ihr ganz ohne Bedenken naschen. Außerdem könnt Ihr auch komplett auf das Ei verzichten und eine vegane Alternative zubereiten. So kann man bedenkenlos den leckeren Keksteig vernaschen und sich ein kleines Stück in seine Kindheit zurückversetzen lassen.

Hier haben wir für Euch ein Rezept für einen leckeren rohen Keksteig ohne Ei (2 Portionen):

  • 130g Butter
  • 50g Zucker
  • 50g brauner Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 160g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 50g Schokolade oder Schokodrops
  • etwas Milch

Schokolade hacken. Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz in einer großen Schüssel verrühren. Mehl dazu sieben und unterrühren. Anschließend die Schokolade unterheben. Ist der Teig zu streng, etwas Milch hinzugeben.

Schon ist der Keksteig fertig. Zum Anrichten könnt Ihr ihn mit einem Eisportionierer in kleine Schlüsselchen oder Eiswaffel geben. Nach Belieben mit Früchten oder Streuseln dekorieren und servieren.

Falls Ihr nicht alles aufesst, stellt den Teig wegen der Butter am besten nicht an einen warmen Ort und möglichst schnell essen. Ihr könnt den Teig auch einfrieren. So sollte er sich zwei bis drei Monate halten.

Süßigkeiten, Backen, Rezepte und mehr auf SugarStore.de, 2017