Rezepte ausprobiert |

Ausprobiert: Schokoladen-Bananenbrot

Ausprobiert: Schokoladen-Bananenbrot>
                                </div>
                                <div style=

Als etwas gesündere Alternative zu Kuchen und Co wollte ich schon immer einmal ein Rezept für Banenebrot ausprobieren. Doch meistens hat mich die lange Backzeit davon abgehalten und ich habe stattdessen etwas anderes gebacken. Nun habe ich es endlich einmal gewagt. Angespornt hat mich ein tolles Rezept, das ich auf Pinterest entdeckt habe (http://pin.it/VXC_FSE) und 4 sehr sehr reife Bananen, die ich in meinem Obstkorb entdeckt habe.

Zutaten:

Für eine große Kastenform (ca. 23×13 cm) benötigt Ihr:

  • 120g Weizenmehl/ Dinkelmehl
  • 60g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 3 reife Bananen
  • 55g Butter
  • 50 ml Kokosnussöl/Pflanzenöl oder Milch
  • 170g Rohrzucker, brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Zartbitter Schokolade

Anleitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Schokolade in kleine Stückchen hacken. Butter schmelzen lassen.

Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit Butter, Öl/ Milch, Ei, Vanilleextrakt und Zucker und Salz verrühren.

Backpulver, Mehl und Kakao dazu sieben und vermischen.

3/4 der Schokostückchen unterheben.

Teig in die gebutterte und bemehlte Form füllen und die restlichen Schokostückchen darüber streuen.

Für 60-65 Minuten bei 180 °C Umluft backen.

Tipp:

Das fertige Bananenbrot ist ca. 4-5 Tage haltbar. Ihr könnt es auch super einfrieren.

 

 

Fazit:

Ich habe das Bananenbrot zuerst in einer Mini-Variante ausprobiert. Dazu hab ich meine Mini-Kastenförmchen benutzt und das Bananenbrot nur etwa 40 Minuten im Ofen gebacken. Trotz der Größe ist das Bananenbrot nicht trocken sondern richtig fluffig und saftig geworden.

Da es super lecker war, habe ich eine etwas größere Variante nachgebacken. Leider ist dieses Bananenbrot nicht so fluffig geworden. Ich glaube das lag an einer zu kurzen Backzeit und daran, dass ich es zu schnell aus dem Ofen genommen habe und es zusammen gefallen ist. Trotzdem hat es super lecker geschmeckt. Ich werde dran bleiben und dem Fehler auf den Grund gehen. 😉

Hier könnt Ihr die Mini-Förmchen finden, die ich bei meinem ersten Versuch benutzt habe.

Die lange Backzeit lohnt sich. Dieses Schoko-Bananenbrot ist super lecker und eine tolle etwas gesündere Alternative zu Kuchen. Außerdem macht es erstaunlich satt.

Wer schreibt hier?

Hallo! Mein Name ist Steffi, ich bin 22 Jahre alt und Studentin der Rechtswissenschaften. Kochen und Backen sind meine zwei liebsten Hobbys und am liebsten probiere ich neue Rezepte aus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Durch das Absenden des Kommentar-Formulars erlaube ich pc-crafter.de die Speicherung meiner Daten.
Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Namen, E-Mail, Kommentar sowie Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.
Weiters weise ich Sie darauf hin, dass beim Kommentieren ihre gehashte (=verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare E-Mail Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit gegebenenfalls Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.
Süßigkeiten, Backen, Rezepte und mehr auf SugarStore.de, 2019