Stracciatellaeis selber machen – In 7 Schritten zum echten Stracciatellaeis!

Stracciatellaeis selber machen – In 7 Schritten zum echten Stracciatellaeis!

Stracciatellaeis ist eine der beliebtesten Eissorten in Deutschland. Nicht nur Kinder begeben sich gerne auf die Suche nach einem besonders großen Schokoladenstück im Eis, um es dann in archäologischer Kleinstarbeit aus dem Eis freizulegen und zu vernaschen. Leider gibt es im Supermarkt meistens kein echtes Stracciatellaeis. Es wird nur klein geraspelte und gehackte Schokolade unter das fertige Eis gemischt und so begibt man sich vergebens auf die Suche nach großen Stückchen. Außerdem werden diese Eiscremes oft mit Geschmacksverstärker und viel Zucker hergestellt und schmecken entsprechend künstlich. Möchte man also echtes Stracciatellaeis mit richtigen Schokoladenadern und riesengroßen Stückchen, so muss man sich die Eiscreme von der Eisdiele holen. Das belastet leider auch den Geldbeutel. Wie schön wäre es, das Eis selbst herzustellen und so die Haushaltskasse zu schonen und den Überblick über Zutaten und Inhaltsstoffe zu behalten. Aber kann man Stracciatellaeis auch selber machen? Und braucht man dazu eine Eismaschine?

Lasst Euch nicht abschrecken. Auch wenn man sich die Herstellung von Stracciatellaeis im ersten Moment komplizierter vorstellt, als die von einfachem Erdbeereis oder Schokoladeneis, ist sie das doch nicht! Stracciatellaeis besteht im Grunde aus einem Vanilleeis, das während des Gefriervorgangs mit flüssiger Schokolade vermischt wird. Dabei entstehen die typischen gefrorenen Schokoladenstücke. Wir zeigen Euch in wenigen Schritten wie Ihr ein perfektes Stracciatellaeis mit großen knackigen Schokoladenstückchen herstellen könnt. Probiert es doch einfach mal aus und lasst Euch von dem Ergebnis überraschen.

Stracciatellaeis selber machen: So geht’s!

Für 6 Portionen Stracciatellaeis benötigt Ihr folgende Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • 200ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 90g Zucker
  • 300g Sahne
  • 100g Zartbitterschokolade

Schritt 1 – Vanillemilch herstellen:

Zuerst wird ein einfaches Vanilleeis hergestellt. Schneidt dazu eine Vanilleschote der Länge nach auf und kratzt das Mark heraus. Das Mark und die Schote zusammen mit der Milch in einen Topf geben und 5 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Vanillemilch anschließend etwas abkühlen lassen und anschließend die Vanilleschote aus der Milch nehmen.

Schritt 2 – Zucker und Eigelb aufschlagen:

Die Eigelb und den Zucker in eine Schüssel geben und hell und luftig schlagen.

Schritt 3 – Zutaten vermengen:

Die Vanillemilch langsam zur Eier-Zucker Masse geben und die Schüssel auf ein Wasserbad stellen. Die Masse ungefähr 10 Minuten unter ständigem Rühren bei mindestens 70 Grad andicken lassen. So werden auch mögliche Keime abgetötet.

Schritt 4 – Sahne dazugeben:

Die kalte Sahne zur Masse geben. Wenn Ihr die Sahne vorher etwas mit dem Handrührer oder einem Schneebesen aufschlagt, wird die Eismasse besonders luftig. Schon ist die Grundmasse fertig!

Schritt 5 – Grundmasse anfrieren:

Besitzt Ihr eine Eismaschine, könnt Ihr die Grundmasse jetzt für ungefähr 40 Minuten gefrieren lassen. Aber auch ohne Eismaschine ist dieser Schritt kein Problem. Es ist nur etwas zeitaufwendiger, das Eis herzustellen. Gebt die Grundmasse dazu in eine Schüssel oder eine Plastikbox und stellt diese für 2-3 Stunden das den Gefrierfach. Nehmt die nun leicht angefrorene Masse heraus und rührt diese mit einem Löffel durch. Stellt die Grundmasse danach wieder in das Gefrierfach. Ab jetzt müsst Ihr die Masse ca. alle 30 Minuten herausnehmen und durchrühren. Wenn Ihr nochmal genau nachlesen wollt, wie Ihr die Grundmasse mit einer Eismaschine oder ohne Eismaschine zubereitet, klickt auf unsere Seite „Eis selber machen„.

Schritt 6 – Schokolade schmelzen und dazugeben:

Das Eis muss für diesen Schritt cremig sein. Es darf aber keinesfalls schon zu fest gefroren sein.

Die Zartbitterschokolade fein hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Gebt die Schokolade in einen Spritzbeutel mit einer sehr dünnen Tülle oder in einen Gefrierbeutel, bei dem Ihr eine kleine Ecke abschneidet.

Streicht ein Drittel des Eis in eine längliche Form oder Schüssel. Besonders eignet sich eine Auflaufform. Streicht das Eis glatt und gebt nun ein Drittel der Schokolade in dünnen Fäden im Zickzack über das Eis. Dabei soll eine Art Karo-Muster entstehen. Es muss aber nicht besonders sauber gearbeitet werden. Diesen Schritt müsst Ihr jetzt noch zweimal wiederholen. Streicht also wieder ein Drittel des Eis in die Form und gebt anschießend ein Drittel der Schokolade darüber. Dann noch das restliche Eis in die Form streichen und die letzte Schokolade darüber verteilt.

Schritt 7 – Stracciatellaeis fertigstellen:

Wartet jetzt bis die oberste Schicht Schokolade hart geworden ist. Rührt dann die Eiscreme mit einer Gabel in der Form durch, damit die typischen Schokostückchen entstehen und sich im Eis verteilen. Je länger Ihr rührt, desto kleiner werden die Stückchen.

Stellt das Eis anschließend noch einmal für etwa 15 Minuten in den Gefrierschrank. Jetzt ist Eurer leckeres selbstgemachtes Stracciatellaeis fertig. Ihr müsst es nur noch anrichten und könnte es dann genießen.

Süßigkeiten, Backen, Rezepte und mehr auf SugarStore.de, 2017