Frozen Joghurt selber machen: So gehts

Frozen Joghurt selber machen: So gehts

Eiscreme ist Ihnen zu süß? Kein Problem: Dann versuchen Sie es doch mal mit einem leckeren, kalorienarmen Frozen Yogurt. Frozen Yogurt (in Deutschland oft Frozen Joghurt geschrieben) lässt sich leicht selber machen und enthält weniger Fett und Zucker als viele andere Eisspeisen. Mit einer Eismaschine oder einer Frozen Joghurt Maschine wird das Joghurt-Eis besonders cremig und die Geräte ersparen Ihnen zudem jede Menge Arbeit. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie Frozen Joghurt selber machen können.

Was ist Frozen Joghurt?

Frozen Joghurt ist ein kalorienarmes Joghurt-Eis, das sich in den USA schon seit den 1970er Jahren größter Beliebtheit erfreut. Frozen Joghurt wird meistens ohne Sahne hergestellt und enthält somit weniger Fett. Dennoch schmeckt Frozen Joghurt frisch und lecker und ist somit eine tolle und leichte Alternative zum cremigen Milchspeiseeis. Das Joghurt-Eis kann pur oder mit leckeren Toppings (Früchte, Marmelade, Nüsse usw.) genossen werden. Von der Konsistenz her ähnelt Frozen Joghurt dem ebenfalls sehr bekannten Softeis. Diese cremige Textur lässt sich am besten mit einer Eismaschine oder einer Frozen Joghurt Maschine erzeugen. Das Eis lässt sich aber auch ganz ohne Geräte herstellen.

Frozen Joghurt selber machen – Mit und ohne Eismaschine

Frozen Joghurt wird nur von wenigen Eisdielen hergestellt und ist im Supermarkt kaum zu finden. Wer allerdings einmal in den Genuss dieser leckeren Joghurt-Speise gekommen ist, will sie nicht mehr missen. Damit Sie Ihren Frozen Joghurt selber machen können, haben wir für Sie eine Schritt-für-Schritt Anleitung zusammengestellt, die Ihnen jederzeit den frischen Genuss ermöglicht. Für die Herstellung von echtem „Frozen Yogurt“ brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 500 g Joghurt (1,5 % Fettanteil)
  • 65 g Zucker
  • 1 Vanilleschote (etwas Vanilleextrakt oder 1 Beutel Vanillin-Zucker)
  • 2 Eiweiß

Schritt 1: Joghurt abtropfen lassen

Damit der Joghurt die richtige Konsistenz bekommt, müssen Sie ihn zunächst abtropfen lassen. Legen Sie dazu ein sauberes Küchentuch in ein Sieb und geben Sie den Joghurt darauf. Den Joghurt anschließend mit Frischhaltefolie bedecken und einen Teller darauf legen. Das Sieb in einen Topf hängen. Nach 6-12 Stunden ist die Joghurt-Masse bereit für den nächsten Schritt.

Schritt 2: Joghurt-Masse süßen

Damit der Frozen Joghurt einen angenehmen Geschmack bekommt, muss jetzt der Zucker und die Vanille zugegeben werden. Dazu die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Joghurt-Masse, Vanille-Mark und Zucker anschließend verrühren, bis die Masse cremig wird. Die Eier aufschlagen und trennen. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Joghurt-Masse heben.

Das übrig gebliebene Eigelb muss dabei nicht weggeschmissen werden. Sie können das Eigelb gleich zu beispielsweise Eierlikör, Pudding, Mayonnaise, Spaghetti alla Carbonara oder einem gelben Rührei weiterverarbeiten. Falls Sie aber gerade keine Verwendung für das Eigelb finden, können Sie dieses auch problemlos einfrieren. Verquirlen Sie das Eigelb einfach mit einer Gabel mit etwas Salz. Dieses verhindert, dass nach dem Auftauen eine Haut auf dem Eigelb entsteht. Für 100g Eigelb (etwa 5 Eier) reichen 2 Gramm Salz völlig aus. Das Eigelb kann zum Einfrieren in eine Plastikschüssel, einem kleinen Tütchen oder – zur besonders platzsparenden Aufbewahrung – auch in Eiswürfelförmchen gefüllt werden. Bei -18 Grad im Gefrierfach ist das Eigelb etwa 8-10 Monate haltbar. Sobald Sie das Eigelb verwenden wollen, lassen Sie es einfach bei Zimmertemperatur etwa 4 Stunden oder im Kühlschrank über Nacht auftauen. Während des Auftauens sollte das Ei nicht erwärmt werden, da es sonst hart wird. Um nun schlussendlich alle Risiken auszuschließen, sollte das aufgetaute Eigelb nur für Gerichte verwendet werden, bei denen es erhitzt wird.

Schritt 3: Von der Joghurt-Masse zum Frozen Joghurt

Ihr Frozen Joghurt ist nun fast fertig. Wenn Sie eine Eis- oder Frozen Joghurt Maschine besitzen, dann können Sie die Masse nun einfach in das Gerät geben. Nach 20-30 Minuten hat der Frozen Joghurt die richtige Konsistenz und ist fertig zum Verzehr. Wenn Sie keine Eismaschine besitzen, dann können sie die Masse auch in einer Schüssel in das Gefrierfach stellen. Nach 30 Minuten muss die Schüssel aus dem Gefrierfach herausgenommen und der Frozen Yogurt kräftig mit einem Schneebesen durchgerührt werden. Diesen Schritt mehrmals wiederholen.

Schritt 4: Frozen Joghurt verfeinern

Das Joghurt-Eis schmeckt pur, kann aber nach Belieben mit verschiedenen Toppings garniert werden. Als Toppings eignen sich beispielsweise Marmeladen, Nüsse, zerkleinerte Kekse, bunte Streusel und Schokoladen-Soße. Hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Weitere Frozen Joghurt Rezeptideen

Frozen Joghurt lässt sich nach Belieben verfeinern. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Unser Tipp: Frozen Joghurt mit Schokoladenkeksen. Dafür werden vor dem Einfrieren zerkrümelte Schokoladenkekse mit in die Joghurt-Masse gegeben.

Wenn es im Sommer richtig heiß ist, dann können Sie sich mit einem Zitronen-Joghurt-Eis die ultimative Erfrischung verschaffen. Dafür geben Sie einfach den Saft von 1-2 Zitronen vor dem Einfrieren direkt in die Joghurt-Grundmasse.

Außerdem kann die Joghurt-Grundmasse mit Ihren liebsten Früchten verfeinert werden. Dazu einfach die Früchte pürieren und vor dem Einfrieren untermischen.

Brauche ich eine Frozen Joghurt Maschine?

Frozen Yogurt kann mit einer gewöhnlichen Eismaschine oder einer speziellen Frozen Joghurt Maschine hergestellt werden. Der Vorteil einer Frozen Joghurt Maschine: Sie können mit ihr häufig auch leckere Milchshakes zubereiten. Eine Frozen Joghurt Maschine ist dabei nicht einmal teuer. Im Handel sind sie bereits ab 25 Euro zu erhalten. Sind Sie bereits Besitzer einer gewöhnlichen Eismaschine, dann können Sie die frische Joghurt-Speise natürlich auch mit der Eismaschine herstellen. Falls Sie sich noch nicht sicher sind, ob sich eine Anschaffung dieser Geräte für Sie lohnt, dann probieren Sie doch einfach unsere Frozen Yogurt Rezepte einmal ohne Maschine aus. Für Eis-Fans ist eine Anschaffung aber definitiv lohnenswert!

Frozen Joghurt selber machen: Was Sie sonst noch wissen müssen

Wie viele Kalorien hat Frozen Joghurt?

Wie viel Kalorien der Frozen Joghurt hat, hängt natürlich stark von den verwendeten Zutaten ab. Frozen Joghurt ist aber immer eine leckere erfrischende und zudem kalorienärmere Alternative zu Milcheis und anderen Süßspeisen. Wenn Sie Frozen Joghurt nach unserem vorgeschlagenen amerikanischen Originalrezept selber zubereiten, liegt der Nährwert bei circa 150 Kcal pro 100 Gramm.

Statt Zucker können auch alternative Süßungsmittel verwendet werden, um das Joghurt-Eis noch gesünder zu machen. Dazu eignen sich besonders gut Vollrohrzucker, Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, Honig oder Ahornsirup. Unser Tipp: Ahornsirup verleiht dem Frozen Joghurt einen besonders leckeren, feinen Geschmack.

Frozen Joghurt bei Laktoseintoleranz?

Auch Menschen, die unter Laktoseintoleranz leiden, können natürlich in den Genuss des leckeren Joghurt-Eises kommen. Dazu können Sie einfach den Joghurt im Rezept mit laktosefreiem Joghurt austauschen. Im Handel sind bereits viele laktosefreie Joghurt-Sorten wie zum Beispiel Soja-Joghurt erhältlich.

Frozen Joghurt für Veganer?

Wer eine vegane Variante des Frozen Joghurt genießen will, kann das Eiweiß auch einfach weglassen. Zwar wird das Endprodukt nicht so luftig und fluffig wie das Joghurt-Eis mit Eischnee, an dem leckeren Geschmack des Frozen Joghurt ändert sich allerdings nichts.

Wie lange kann ich Frozen Joghurt im Gefrierfach aufbewahren?

Am besten schmeckt das Joghurt-Eis frisch, da sich bei langer Lagerung zunehmend mehr Eiskristalle bilden und der Frozen Joghurt so an Cremigkeit verliert. Das Joghurt-Eis sollte möglichst innerhalb einer Woche verzehrt werden.

Süßigkeiten, Backen, Rezepte und mehr auf SugarStore.de, 2017